Die Welt lebt von Wiederholungen.

Das gab es schon einmal

Das Gefühl ´alles wiederholt sich´ist allgegenwärtig , trügerisch aber oft begründet.
Wie oft heißt es: „Das kenne ich schon, das habe ich schon gehört oder gesehen“ und nicht nur von ungefähr wiederholen sich bei alle Fernseh- und Radioprogramme ihre Beiträge täglich und sogar nacheinander.
Ganze Industriezweige bieten in Mediatheken, Portalen oder Streamings schon Gesehenes wieder und wieder an.

Nicht so bei mir:

Am 13.3.2021, ein Sonnabend, veröffentlichte ich mein erstes Album „Kraft*Akt“ mit 7 brandneuen Liedern auf meiner freundlichen Ladenseite

Damit präsentiere ich dem geneigten unbekannten Publikum eine Reihe musikalischer Eindrücke des vergangenen Jahres und belebe meine Intension der musikalischen Darbietung über das Internet.
Möglich wurde dieser Kraftakt, der beides bedeutet: den Akt der Zeugung und den Akt der Entblösung, durch die Verbreitung des Homerecordings

.https://carovanruit.de/presta/

Mit einem relativ kleine Equipment, dem Audiointerface, einem kleinen Midi-Controller und dem Computer, kann ich Studioproduktionen erstellen, die an Professionalität an die großen Studios heranreichen und über das Internet Verbreitung finden.
Das spielt der Pandemie in die Hände: In der vergangen Zeit mit einer Band von bis zu 6 Leuten unterwegs und iüber die Döfer getingelt, bin ich jetzt allein mit meinen Gitarren und habe einen soliden Fundus an elektronischen Instrumenten, von deren Existenz im Realen – Analogen ich nichts geahnt hatte.
Und so kreiere ich nun die Songs im stillen Kämmerlein, alleine und wie im Tonband-Mehrspurverfahren, eine Schicht nach der anderen.

Schlüssel ist neben der erwähnte Hardware-Ausstattung ein spezielle Software, die DAW -Digitale Audio Workstation, und ich habe mich für Prsonus Studio One Professional entschieden.
Und auf einmal steht mir eine neue Welt zur Verfügung : ein rießiges Arsenal an Instrumenten und Effekten, Modulationen und Veränderungen, von ungezählten Synthsizern bis hin zu kompletten Orchestra.

https://www.presonus.com/produkte/de/Studio-One

So gibt es nun das Album „Kraft*Akt“, entstanden zu Beginn der Corona-Pandemie und mit meinen ur-persönlichen Empfindungen gespickt, eine Reihe weitere Kreationen, die noch auf die finale Bearbeitung warten.
Dabei spielt auch immer die Zeit, genauer die jeweiligen Ereignisse des Jahres eine Rolle, obwohl ich mich mehr allgemeiner als den konkreten Anlässe bediene.

Der Kraft*akt beschriebt die Einarbeitung und die Handhabung der Software, des Recordings, Editierens,Samplings, Mixing und Masterings der Stücke, bis ich endlich das finale Produkt online stellen konnte.
Diese Schöpfung entstandt in vielen Stunden und den Nachteil sich nicht mit anderen Mitmusikern zu verständigen, zu improvisieren, machte ich durch eine gewisse Freude am Erstellen wett, der in der Länge der Stücke ihren Ausdruck fand.

Was für ein Musikstil erwartet den geneigten Hörer?

Die Selbstbeschreibung fällt mir schwer, letztlich habe ich die Lieder mit Hilfe vieler elektronischer Instrumente erstellt, aber es ist zu kurz, den Stil auf die Elekronik zu beschränken.
Den Hang zu Disharmonie, Chaos und Dada ist nicht von der Hand zu weisen, doch überwiegen, wie ich denke, harmonische Elemente, ausgenommen meiner Stimme. In Ermangelung des Vermögens, beschränke ich mich auf Sprechgesang, in diversen Nuancen.

Aber, um auf den Anfang zu kommen, auch ich unterliege einem musikalischen Erinnerungsvermögen mit Neigungen und Vorlieben, die sich so oder ähnlich auch in meinen Liedern wiederspiegeln. Eine Kopie oder Nachempfinden von Bekannten ist nicht beabsichtigt und wenn, wird dieses angezeigt.
Meine Vorbilder spiegeln sich in meiner Seele, unerreicht und imaginär, doch liegt es mir fern sie zu kopieren. Es gibt nur 12 harmonische Noten und darin gibt es schon die erste Wiederholung.
Wie gesagt, alles wiederholt sich, doch wo steht , das es das Gleiche sein muss.

https://carovanruit.de/presta/de/album/20-kraftakt-0730706002953.html

Ich werde in den folgenden Blogs mehr zu den Stücken schreiben und von dem Recording berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.